Sonderbare Irre

SEE! (SE Struck / A. Knieps)

Performance / Theater / Tanz
Freitag 20. April 2018, 20.00 Uhr | Premiere Ausverkauft!
Samstag 21. April 2018, 20.00 Uhr
SEE!

Accept the Illusion! Celebrate the Illusion! Echtheit und Verständnis sind over – das wissen wir schon längst.  SEE! (SE Struck / A. Knieps) führen uns in den Wahnsinn der Normalität, ein schriller Bilderwald zwischen Schein und Sein.     

Der Ausnahmetänzer Frank Willens versammelt das Alphabet der Youtube Tutorials und Instagram Stories in einer einzigartigen Choreographie. Er sampelt gegenwärtige Texte (PeterLicht), während eine Showtanzformation sämtliche Selbstdarstellungs-posen synchron abbildet. Ihre Körper werden zum Spiegel aller möglichen fremden und gleichzeitig merkwürdig vertrauten Körper und Rollenbilder.  

Besetzung

Konzept, Choreographie und Regie: SEE (Alexandra Knieps und SE Struck)
Performer: Frank Willens
Kostüm: Svenja Gassen
Licht: Benjamin Ruddat
Text: PeterLicht (aus: Der Menschenfeind, frei nach Moliere)
Produktionsleitung : Sabina Stücker, Bèla Bisom

Frank Willens

Geboren in Kalifornien. An der UC Berkeley entdeckt er den Tanz. Seither wirkt er in verschiedenen Produktionen mit: darunter zwei Welttourneen mit Paul McCartney, Notre Dame de Paris auf der Las Vegas Bühne sowie in Berlin bei Meg Stuart/Damaged Goods (»Replacement«, 2006, »All together Now«, 2008, »Do animals Cry«, 2009), »Nico and the Navigators« (»Mahlermania«, 2012). Ab 2012 leitet er mit Tino Sehgal »This Variation« documenta 13 und realisierte parallel dazu noch eigene Stücke. Seit 2003 lebt und arbeitet er in Berlin. 2008 wird er beim Dortmunder Favoriten Festival mit dem Preis des Besten Darstellers für das Solo »Bildbeschreibung« (Heiner Müller) ausgezeichnet. 

Zuletzt war er auf der Tanzplattform in "1000 Gestures" von Boris Charmatz zu sehen und ist nun zum zweiten Mal am Ringlokschuppen Ruhr zu Gast.

Eintritt Vvk 12 € / erm. 6 € | Ak 15 € / erm. 8 € / Gruppe 5 €

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch