Spendenaufruf

Hier der Link einfachen Spenden über gofundme: https://gf.me/u/yxsrwi

Foto Nicolas4 K

Einfachen Spenden über gofundme - hier der Link: https://gf.me/u/yxsrwi

​DRINGENDER AUFRUF

Unser Freund und Kollege Nicolas Fionel Moumbounou aus dem Kongo braucht dringend unsere und eure Hilfe! Nachdem er wegen des Corona Lockdowns abrupt Proben in Deutschland abbrechen musste, sitzt er seit März in Yaoundé (Kamerun) fest. Aber jetzt ist er darüber hinaus an Typhus erkrankt und leidet infolgedessen an einer akuten Blutarmut. Seine Lage verschlechtert sich von Tag zu Tag und er benötigt dringend Unterstützung und eine gute medizinische Versorgung in Kamerun.

Nicolas ist Tänzer und hat im März im Ringlokschuppen Ruhr mit kainkollektiv für die Produktion „Ist das ein Mensch/ est-ce un human“ geprobt, als auch er von den Reisebeschränkungen und Lockdowns der Länder überrascht wurde. Die Proben wurden zum Schutz der Künstler*innen abgebrochen und schnellstmögliche Wege in die Heimatländer gesucht. Während andere Künstler*innen - wenn auch erst nach Monaten - zurück nach Kamerun oder Madagascar gelangten, konnte Nicolas nicht mehr rechtzeitig in den Kongo einreisen. Seit März suchte er aus Kamerun nach Möglichkeiten, nach Hause zu gelangen, bis er erkrankte.

Nicolas befindet sich zurzeit in einem kleinen Krankenhaus in Yaoundé, aber aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes muss er in ein größeres Krankenhaus verlegt werden. Er benötigt dringend Bluttransfusionen und eine entsprechende medizinische Versorgung, die in Kamerun aber extrem teuer ist und von Nicolas selbstgezahlt werden muss, was er alleine nicht aufbringen kann.

Nicolas braucht jetzt unsere Hilfe, um die dringend benötige Pflege erhalten und wieder genesen zu können.

Ringlokschuppen Ruhr und kainkollektiv rufen Euch zum Spenden auf. Jeder Beitrag hilft!


Hier der Link einfachen Spenden über gofundme: https://gf.me/u/yxsrwi

​URGENT CALL

Our friend and colleague Nicolas Fionel Moumbounou from Congo urgently needs our and your help! After he had to abruptly stop rehearsals in Germany due to the Corona Lockdown, he has been stuck in Yaoundé (Cameroon) since March. But now he is also sick with typhoid and as a result suffers from acute anemia. His situation is worsening day by day and he is in urgent need of help and medical care in Cameroon.

Nicolas is a dancer and was rehearsing with kainkollektiv for the production “Is that a man / est-ce un human” in March in the Ringlokschuppen Ruhr, when he, too, was surprised by the travel restrictions and lockdowns in the various countries. The rehearsals were canceled to protect the artists and the fastest possible routes to their home countries were sought. While other artists made it back to Cameroon or Madagascar - albeit months later - Nicolas was no longer able to enter the Congo in time. Since March he had been looking for ways to get home from Cameroon until he fell ill.

Nicolas is currently in a small hospital in Yaoundé, but due to poor health he has to be moved to a larger hospital. He urgently needs blood transfusions and good medical care, which is extremely expensive in Cameroon and has to be paid for by Nicolas himself, which he cannot afford on his own.

Nicolas needs our help now to receive much-needed care and to make him recover.

Kainkollektiv and the Ringlokschuppen Ruhr call on you to donate. Every contribution helps!

Hier der Link einfachen Spenden über gofundme: https://gf.me/u/yxsrwi

  • Kultur im Ringlokschuppen e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten