CITY PORTRAITS - DER FILM

Film
.

Da sitzen sie alle in ihren Fenstern, sprechen als Chor, schweigen uns an oder verraten intimes, alltägliches oder utopisches über das Leben in der Stadt am Fluß: Mehr als 80 Menschen haben in den letzten Wochen mit uns gesprochen und aus ihrer Sicht davon erzählt, wie es ist, in Mülheim an der Ruhr zu leben. “Kennst du jemanden, den ich nicht kenne? Kann ich mit der Person sprechen?” war die Leitfrage für die Interviewarbeit.

Dabei entstanden Videoportraits von Menschen allen Alters und Herkünften, mit ganz unterschiedlichen Blicken auf die Stadt und ihre Bewohner*innen. In dem virtuellen Ausstellungsraum begegnen uns nun ihre Geschichten - von Alteingesessenen, Zugezogenen, Geflüchteten, Wiedergekehrten und Kleben Gebliebenen Mülheimer*innen.

Entsteht ein gemeinsames Bild einer zukünftigen Stadt, in der wir zusammen Leben können? Wir laden euch herzlich dazu ein, Mülheim durch die Augen ihrer Bewohner*innen neu zu entdecken!

Im Rahmen von:

ARK Mülheim | Stream
Quarantine & various artists
Online - Event | Teil von Moving Borders einer Kooperation von 7 europäischen Partnern → 2.-6. Juni
City Portraits Mülheim an der Ruhr - Gesichter einer Stadt
Local Agents & Mülheimer*innen
Videoprojekt ARK Mülheim dauerhaft