Efecto Mariposa

Cooperativa Maura Morales

Tanz
Freitag 27. November 2020 | 20.00 Uhr
Samstag 28. November 2020 | 20.00 Uhr
Efecto Mariposa, Copyright Klaus Handner

Beachten Sie die Covid-19-Maßnahmen des Ringlokschuppen Ruhr und bringen Sie bitte das Kontaktdatenformular ausgefüllt mit.

„Im Dschungel des Amazonas schlägt ein Schmetterling mit den Flügeln, und anschließend verwüstet ein Sturm halb Europa".

Fünf Tänzerinnen und ein Musiker stellen sich den Unvorhersehbarkeiten der Gegenwart. Jede Aktion löst eine Verkettung von Konsequenzen für das Ganze aus.

Die wechselseitige Abhängigkeit führt uns vor Augen, dass es nicht bloß offensichtliche Ereignisse sind, riesige Erdbeben, , Entscheidungen von mächtigen Politikern, oder gewaltige Bevölkerungsbewegungen, die die Welt verändern. Die ganze Welt ist in chaotischen Beziehungen geknüpft und unsere kleinsten Entscheidungen können einen Tornado auslösen.

Fünf Tänzerinnen und ein Musiker verwandeln den Flügelschlag eines Schmetterlings in einen Tornado.


Tänzer*innen: Kalin Morrow, Matthea Lára Pedersen, Margaux Dorsaz, Jay Park, Iacopo Loliva

Konzept/ Regie/Choreographie/Bühnenbild: Maura Morales

Komposition/Livemusik: Michio Woirgardt

Assistenz: Elia Lopez

Kostüme: Marion Strehlow

Umsetzung Bühnenbild: Frank Schuhmann

Lichtdesign/Technische Leitung: Grace Morales Suso

Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Eine Produktion der Cooperativa Maura Morales in Koproduktion mit Forum Freies Theater - FFT Düsseldorf, Ringlokschuppen Ruhr, Pumpenhaus Münster.

Dieses Projekt war Teil des Residenzprogramm von schloss bröllin e.V., gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und des Landkreis Vorpommern-Greifswald.

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch