Ur-Heidi - Gefährliche Erbschaften

KGI: Büro für nicht übertragbare Angelegenheiten

Lectureperformance
Samstag 12. Dezember 2020 | 18.00 Uhr

Info: Vortrag und Live-Stream

Ur Heidi

Wie reicht das Schweigen über den Nationalsozialismus in Täter*innen-Familien bis in unsere Gegenwart hinein? Wie strukturiert es unser Fühlen und Handeln? Und wie korrespondiert es mit der offiziellen Erinnerungskultur und dem enthemmten völkischen Nationalismus dieser Tage? Anhand von Interviews mit ihren Eltern beschäftigen sich KGI in einer Lecture mit ihren verdrängten und unbewussten nationalsozialistischen Gefühlserbschaften. Der Abend wird obendrein von einem theoretischen Vortrag begleitet und zeigt das erste Recherche-Ergebnis für KGIs neue Theater-Produktion, die 2021 im Ringlokschuppen Ruhr Premiere haben wird.

Ort vierzentrale | Leineweberstraße 15-17 | 45468 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von