Jan Philipp Stange

Jan Philipp Stange, 1987 in Hamburg geboren, lebt und arbeitet in Frankfurt am Main als Regisseur, Autor und Kurator. Er studierte Literatur, Philosophie Regie und Theaterwissenschaft in Hamburg und Frankfurt. Er inszeniert Performancetheater und klassische Texte u.a. im Thalia Theater Hamburg, Ringlokschuppen Ruhr, Mousonturm Frankfurt, Schauspielhaus Wien, Schauspielhaus Hamburg, Theater Osnabrück und im Deutschen Theater Göttingen. Seine Inszenierungen wurden u.a. zur Ruhrtriennale, zu den Frankfurter Positionen, zum Impulse Festival, zum Radikal Jung Festival, zum Körber-Festival, zum Made-Festival, zum Spieltriebe-Festival, zum Outnow! Festival, zum Fast Forward Festival für europäische junge Regie eingeladen. Er erhielt Preise und Stipendien u.a. von der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Ditze-Stiftung, der Bundeskulturstiftung und der Hessischen Kulturstiftung. Seit 2016 ist er im Leitungsteam des Frankfurter Theaterhauses studioNAXOS tätig, seit 2019 als Geschäftsführer. Er unterrichtet u.a. an der Goethe Universität Frankfurt und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Aktuell hält er eine Konzeptionsförderung des Fonds Darstellende Künste sowie die Mehrjahresförderung des Kulturamts der Stadt Frankfurt.

Produktionen

Spielzeit 2020 / 2021

Hard Feelings (Eigen-/Koproduktionen 20/21)