Ausschreibungen / Jobs / Praktika

DRINGEND VERSTÄRKUNG FÜR DAS VORDERHAUS GESUCHT!

Der Ringlokschuppen Ruhr ist ein von Stadt, Land und Stiftungen gefördertes Theaterproduktionshaus für Performance, Tanz und Popkultur in Mülheim. Mit drei Sälen, die 100 bis 550 Zuschauer*innen fassen, zählt der Ringlokschuppen Ruhr zu den wichtigsten Produktionshäusern der freien Szene in NRW.

Für die Betreuung unserer Veranstaltungen suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt Verstärkung für unser Vorderhausteam in den Bereichen Kasse, Einlass, Garderobe und/oder Veranstaltungs- und Künstler*innenbetreuung auf geringfügiger Basis; bei entsprechendem Bedarf und Einsatzbereich auch als Teilzeit-/Werksstudierendentätigkeit möglich.

Voraussetzungen:

  • Hohes Maß an Zuverlässigkeit
  • Serviceorientiertes Arbeiten
  • Freude an der Arbeit im Team sowie mit Theatergästen und Künstler*innen
  • Engagement und Organisationsfähigkeit für einen reibungslosen Ablauf von Veranstaltungen
  • Fähigkeit, auch mit kritischen Situationen souverän umzugehen
  • Selbständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Hohe zeitliche Flexibilität und Möglichkeit Arbeitseinsätze
  • an Wochenenden, Sonn- und Feiertagen und in Abendstunden wahrzunehmen

Die Tätigkeiten werden mit 12€/Std. vergütet. Einarbeitungszeiten können flexibel verabredet werden.

Wir wünschen uns eine Diversifizierung unseres Teams und begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aus unterrepräsentierten gesellschaftlichen Gruppen (z.B. Menschen mit Migrationsgeschichte, queere Personen, Menschen mit Behinderungen).

Bitte meldet Euch bei Interesse und/oder Fragen per E-Mail bei Marina Spielmann unter marina.spielmann@ringlokschuppen.de

Dramaturg*in für Theater- und Performance gesucht

Voraussetzungen

Der Ringlokschuppen Ruhr ist ein von der Stadt, Land und Stiftungen gefördertes Theaterproduktionshaus für Performance, Tanz und Popkultur in Mülheim. Zum 15. August 2022 suchen wir eine/n Dramaturg*in mit Diversitätskompetenz, Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Akteur/innen aus Einwandererfamilien und fundierten Sprachkenntnissen in Deutsch und Englisch, idealerweise in einer weiteren Sprache.

Beschreibung

Das Team des Ringlokschuppen Ruhr will sich mit einer kreativen Persönlichkeit mit Kenntnissen in Bezug auf Theater-, Performance- und Zeitgeschichte in der Dramaturgie verstärken. Ein dazu passender Hochschulabschluss wäre zur Bewältigung der Aufgaben ausgesprochen hilfreich, aber keine zwingende Voraussetzung bei entsprechend angeeigneter Kompetenz. Die Fähigkeit, künstlerische Vorhaben in schriftliche Konzepte (Projektanträge, Programmtexte) umzusetzen, wird ebenso erwartet wie eine diversitätssensible Kompetenz, überdurchschnittliches Engagement, starke Organisationsfähigkeit, Kenntnisse aktueller Diskurse der Theater- und freien Szene sowie ausgeprägte Teamfähigkeit.

Art

Die Anstellung mit einem Umfang von 25 Wochenstunden ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Stundenzahl könnte perspektivisch (abhängig entsprechenden Förderanträgen) auf eine volle Stelle erweitert werden. Die Vergütung richtet sich nach der branchenüblichen Bezahlung.

Sonstiges

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von BIPoC und Menschen mit intersektionalen Diskriminierungserfahrungen.

Bewerber*innen wenden sich bitte bis zum 30.05.2022 mit den üblichen Unterlagen an:

Ringlokschuppen Ruhr
z.H. Herrn Sebastian Brohn
Am Schloss Broich 38
45479 Mülheim an der Ruhr

oder per E-Mail an:
sebastian.brohn@ringlokschuppen.de

Wir suchen:

aktive oder ehemalige Soldat*innen der Bundeswehr, desertierte Soldat*innen oder Vertreter*innen/Beschäftigte/ehemalige Beschäftige der Rüstungsindustrie, oder von Betrieben, die der Rüstungsindustrie zuliefern

als Interviewpartner*innen für ein dokumentarisches Theaterprojekt von Christine Umpfenbach.

Das Bühnenstück „Fatzer“ von Bertolt Brecht wird Basis für ein dokumentarisches Theaterprojekt. Dafür suchen wir gemeinsam mit Künstlerin Christine Umpfenbach unterschiedliche Akteur*innen als Interviewpartner*innen, die mit Krieg zu tun haben oder hatten.

Aus dem Krieg Geflüchtete treffen auf deutsche Soldat*innen, Veteran*innen aus Auslandseinsätzen und auf junge Menschen, die zur Bundeswehr wollen, um „ihrer Berufung zu folgen“. Ein Ingenieur, der in der Stahlindustrie Teile für die Rüstungsindustrie entwickelt.
Es geht um Leben und Überleben, um Kämpfen , Verteidigen oder nicht mehr Kämpfen.

Premiere ist Mitte Oktober 2022 in der Stadthalle in Mülheim an der Ruhr geplant. Die Interviewten können selbst entscheiden, ob sie anonym bleiben wollen oder nicht.

Interesse geweckt und neugierig geworden?

Christine Umpfenbach wird
vom 30.03.-02.04.2022 und vom 17.-22.05.2022 in Mülheim an der Ruhr sein, um diese Interviews zu führen. Ein späterer Zeitpunkt ist auch individuell vereinbar.

Meldet euch gerne unter marie.krings@ringlokschuppen.de

Technische Leitung (w/m/d) im Ringlokschuppen Ruhr

Der Ringlokschuppen Ruhr ist ein von Stadt, Land und Stiftungen gefördertes Theaterproduktionshaus für Performance, Tanz und Popkultur in Mülheim. Mit drei Sälen, die 100 bis 550 Zuschauer*innen fassen, zählt der Ringlokschuppen Ruhr zu den wichtigsten Produktionshäusern der freien Szene in NRW. Koproduktionen des Hauses wurden vielfach nominiert, ausgezeichnet und auf zahlreiche Festivals eingeladen. 2019 wurde der Ringlokschuppen Ruhr mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet.

Eintrittsdatum: frühestmöglich, spätestens zum 01.09.22,
Vollzeit (38 Wochenstunden)

Aufgaben:

  • Technische Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Personalplanung Technik
  • Budgetplanung und -verwaltung
  • Wartung, Pflege und Weiterentwicklung der Veranstaltungs-, Haus- und IT-Technik,

im Einzelnen:

  • Technische Beratung und Planung von Theaterproduktionen und anderen Veranstaltungen,
  • Organisation des technischen Betriebsablaufes,
  • Überwachung und Steuerung aller Bühnen-, sicherheitstechnischen und baulichen Anlagen einschl. der jährlichen technischen Wartungen
  • Erstellung von Arbeitsplänen, Unterweisung und Anleitung der freien Veranstaltungstechniker*innen und aktuell vier Auszubildenden,
  • Verantwortung für die Einhaltung der nach der Sonderbauverordnung NRW bestehenden Sicherheitsvorschriften,
  • Koordination des Einsatzes von Fremd- und Zulieferfirmen,
  • Organisation und Durchführung von Vergaben,
  • Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Gebäudemanagement (MST/MWB) der Stadt Mülheim an der Ruhr.

Anforderungen:

  • Abschluss als Meister für Veranstaltungstechnik (oder die Bereitschaft, diesen parallel zur Anstellung zu erwerben)
  • Interesse an Theater und die Bereitschaft, sich künstlerischen Arbeitsprozessen anzupassen
  • Ausbildereignung (oder die Bereitschaft, diese parallel zur Anstellung zu erwerben)
  • Sichere Kenntnisse in Office Anwendungen,
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Organisationstalent,

Wir wünschen uns eine Diversifizierung unseres Teams und begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aus unterrepräsentierten gesellschaftlichen Gruppen (z.B. Menschen mit Migrationsgeschichte, queere Personen, Menschen mit Behinderungen).

  • Interessierte können sich auf diese Ausschreibung 30.06.22 bewerben. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung inkl. Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben in einer Datei als PDF per E-Mail an matthias.frense@ringlokschuppen.de.
  • Bei Fragen können Sie sich jederzeit bei uns melden!

Kontakt: Matthias Frense // matthias.frense@ringlokschuppen.de // Tel.: +49 208 99 316 71

Praktika

Mit einer Dauer von mindestens 8 Wochen sind Praktika in der Produktionsleitung oder Öffentlichkeitsarbeit generell von September bis Juni möglich. Bewerbungen bitte nur per E-Mail.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte und People of Colour sind ausdrücklich erwünscht.