Nir de Volff / TOTAL BRUTAL

Geboren in Tel Aviv. Von 1991–94 Tanzausbildung an der Bat Dor Hochschule in Tel Aviv. 1995–96 Engagements bei verschiedenen Kompanien in Tel Aviv und bei der israelischen Gastspielreise von Pina Bauschs »Victor«. Von 2000–03 Künstlerresidenz  im danswerkplaats Amsterdam und Zusammenarbeit u. a. mit Jan Pusch, Les Ballets C de la B und Cristina de Smedt. 2003 Künstlerresidenz im Dock 11 in Berlin und Teil von Constanza Macras Kompanie. 2004–05 Entwicklung der »Dolly-Trilogie« in Amsterdam, Prag und in den Sophiensaelen Berlin. 2007 Gründung der Kompagnie Nir de Volff/TOTAL BRUTAL, die weltweit Gastspiele gibt und u. a. zu sehen war mit »3SOME« (Dock 11, Berlin, 2007), »ACTION« (Neue Synagoge, Berlin, 2009), »ON AIR« (Tape Gallery, Berlin/Patravadi Theater, Bangkok 2010), »KIKAR« (SESC Phineiros, São Paulo, 2012), »DIARY OF A LOST DECADE« (Sophiensaele Berlin, 2013) und »TINOFET« (Fontys Hogeschool voor de Kunsten, Tilburg, 2014). Choreograph für »Sub Stories« (Regie: Katariina Numminen, Volksbühne Berlin, 2006), »The Relevant Show« (Regie: She She Pop, Kampnagel Hamburg und HAU Berlin, 2007) »Die Spanische Stunde/Das kurze Leben« (Regie: David Hermann, Oper Frankfurt, 2009) und »The world that we are living in« (Regie: She She Pop, Kampnagel Hamburg und HAU Berlin, 2009). 2014 unterstützt Nir de Volff/TOTAL BRUTAL Falk Richters »Small Town Boy« am Maxim Gorki Theater Berlin mit einer Tanzchoreographie. Auszeichnung 1995 zum Tänzer des Jahres in Israel.

Produktionen

Spielzeit 2018 / 2019

Come As You Are #2017 (Gastspiele 18/19)