Und woher nehme ich die Zeit?

weiterkommen! - NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

Lesung / Diskussion / Symposium
Wednesday 13. June 2018 | 14.00 Uhr
33688184 1849649538669500 4068847318089072640 O

Wer kennt sie nicht die Sätze: "Ich habe keine Zeit. Ich renne der Zeit hinterher. Ich nutze meine Zeit nicht richtig. Ich schaffe das nicht alles in der Zeit....". Es erscheint uns, dass die Zeit eine Macht von außen ist, die wir nicht beeinflussen können.

In diesem Workshop wollen wir uns mit Eva Hartmann u.a. in Einzel- und Gruppenübungen der Frage widmen, ob dies auch anders sein könnte und erste Schritte unternehmen, uns in Zukunft der Zeit ganz gegen unsere Erziehung und Gewohnheit neu anzunähern: Was möchte ich (mit meiner Zeit) machen? Wofür möchte ich Zeit aufwenden? Was möchte ich nicht machen und was möchte ich stattdessen? Und wie könnte daraus eine To-Do-Liste entstehen, die mir entspricht und die ich ohne Zeitdruck schaffen kann und auch schaffen möchte?

Das Thema Zeit ist zentral, wenn es um die Frage der Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht. In einem Impulsvortrag erzählt Elke Weber, Managerin des Performancekollektivs She She Pop, wie das Kollektiv diese Fragen für sich gelöst hat.

Eva Hartmann ist akkreditierter Relational Dynamics 1st Coach seit 2013 und arbeitet als freie Dramaturgin, Managerin/Produzentin mit diversen Künstler*innen zusammen, u.a. seit 2002 mit dem deutsch/englischen Künstlerkollektiv Gob Squad. Sie gibt Lectures und Workshops an diversen Hochschulen sowie kulturellen Organisationen und arbeitet als Mentorin für junge Künstler- und Produzent*innen.

Impulsvortrag: Elke Weber (She She Pop)

Referentin: Eva Hartmann (Gob Squad)

Teilnahmegebühr: 30 € / 15 € erm.

Ort dezentrale | Leineweberstraße 15-17 | 45468 Mülheim an der Ruhr