Game Over

Prinzip Gonzo

Performance / Theater / Tanz
Saturday 08. February 2020 | 18.00 Uhr
Saturday 08. February 2020 | 20.00 Uhr
Sunday 09. February 2020 | 18.00 Uhr
Sunday 09. February 2020 | 20.00 Uhr
Thea Hoffmann Axthelm Game Over 16 5 64, Copyright Thea Hoffmann Axthelm

Is there life after death? And what might it look like? In this fusion of theatrical experience, walk-in installation, parlour game and exit game, the players make the choice: What will my own hereafter look like? How do my decisions during my lifetime affect my time after death? We search for answers with the help of a "digital hereafter app"!

Pressestimmen

"Warum bin ich hier? Das hat wesentlich mit Prinzip Gonzos "Das Spiel des Lebens" zu tun, einer jener Theatermomente, die mein Leben verändert haben. Weil ich mich noch heute frage, warum ich im Spiel mein Leben genauso absolvierte wie in der Realität. Und weil dieses Spiel mir unerbittlich den Spiegel vorhielt, zeigte, was schiefläuft. Ich habe daraus gelernt. [...] So ist auch "Game Over" wieder eine Art psychologisches Spiegelkabinett: Man landet immer wieder bei sich selbst." nachtkritik.de

Besetzung

Konzept + Realisation PRINZIP GONZO (Münster | Hartmann | Schulze | Tonndorf)
Bühne + Kostüm Thea Hoffmann-Axthelm
Game Design Markus Schubert
Game Engine toto.io (Markus Schubert & Christoph Wanja)
Produktionsleitung Simone Kranz

Feu Follét Clément Böcher Oníbi Sébastien Jacobi
Will O'Wisp Luise Kinner
Virvatúli Barbara Krzoska
Aléya Nadia Migdal
Herber Zwergknäueling Philipp Seidler
Steward Holle Münster | Moritz Schulze | Tim Tonndorf
Die Mannys Inga Brandel, Walter Brandel, Mario Ferber, Marcus Hartmann, Angelika Klein, Nina Reifferscheid, Ruth Weissmüller
Stimme von gaja Charlotte Sorbet

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch