Game Over

Prinzip Gonzo

Theatre Gaming
Samstag 08. Februar 2020 | 18.00 Uhr + Interaktives Kinderprogramm
Samstag 08. Februar 2020 | 20.00 Uhr + Interaktives Kinderprogramm
Sonntag 09. Februar 2020 | 18.00 Uhr
Sonntag 09. Februar 2020 | 20.00 Uhr

Info + Leichenschmaus im Anschluss an die Vorstellungen

Game Over, Copyright Thea Hoffmann Axthelm

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Und wie sähe das aus? In dieser Verschmelzung von theatralem Erlebnis, begehbarer Installation, Gesellschaftsspiel und Exit-Game treffen die Teilnehmer*innen die Wahl: wie sieht mein eigenes Jenseits aus? Wie wirken sich meine Entscheidungen zu Lebzeiten auf mein Jenseits aus? Mach Dich mit einem digitalen Werkzeug in der Hand auf die Suche nach den Antworten!

+ Leichenschmaus

Im Anschluss an die Vorstellungen seid ihr herzlich dazu eingeladen, zum Leichenschmaus zu bleiben!

Bei leckeren Kaffee und Kuchen lässt sich am besten locker über den eigenen Tod quatschen, den wir gerade bei Prinzip Gonzo erspielen durften. Und natürlich über das Leben, das uns noch bevorsteht. Also, alle Zombies und Untoten an den Tisch: Carpe diem!

+ Interaktives Kinderprogramm

Während die Eltern in die Vorstellung gehen, spielen wir gemeinsam und finden heraus, was Theater alles sein kann. Komm vorbei, denn hier zählt: Entdecken, Probieren, Neues lernen, Spaß haben.

Jetzt. Immer. Damals. Bald. Was ist Zeit überhaupt? Wir spielen mit Vergangenheit und Zukunft und überlegen uns wie ein Ort aussehen könnte, an dem es keine Zeit gibt. Und wie läuft man da dann eigentlich? Was, wenn es dort kein Vorwärts gibt?

Pressestimmen

"GAME OVER schenkt dem Publikum etwas im Alltag allzu Rares: Eine Stunde innerer Einkehr"
Fernsehbeitrag bei "Wir im Saarland" (22. Mai 2019) im Saarländischen Rundfunk.

"Warum bin ich hier? Das hat wesentlich mit Prinzip Gonzos "Das Spiel des Lebens" zu tun, einer jener Theatermomente, die mein Leben verändert haben. Weil ich mich noch heute frage, warum ich im Spiel mein Leben genauso absolvierte wie in der Realität. Und weil dieses Spiel mir unerbittlich den Spiegel vorhielt, zeigte, was schiefläuft. Ich habe daraus gelernt. [...] So ist auch "Game Over" wieder eine Art psychologisches Spiegelkabinett: Man landet immer wieder bei sich selbst."
nachtkritik.de

Besetzung

Konzept + Realisation PRINZIP GONZO (Münster | Hartmann | Schulze | Tonndorf)
Bühne + Kostüm Thea Hoffmann-Axthelm
Game Design Markus Schubert
Game Engine toto.io (Markus Schubert & Christoph Wanja)
Produktionsleitung Simone Kranz

Feu Follét Clément Böcher Oníbi Sébastien Jacobi
Will O'Wisp Luise Kinner
Virvatúli Barbara Krzoska
Aléya Nadia Migdal
Herber Zwergknäueling Philipp Seidler
Steward Holle Münster | Moritz Schulze | Tim Tonndorf
Stimme von gaja Charlotte Sorbet

Eintritt 15 € / erm. 8 € / Gruppe 6 €

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch