RuhrBühnen*Spezial

Das RuhrBühnen*Spezial: Eine Einladung zur Entdeckung der Theaterkunst im Ruhrgebiet

Das RuhrBühnen*Spezial lädt Sie ein, die vielseitige Welt des Theaters im Ruhrgebiet zu entdecken. Besuchen Sie jeden Monat eine Bühne unseres Netzwerks und erkunden Sie die reiche Theaterlandschaft unserer Region. Erleben Sie einmal im Monat herausragende Theaterproduktionen zu einem besonders attraktiven Preis.

Mehr Infos unter www.ruhrbuehnen.de

RuhrBühnen*Spezial im Juni im Grillo-Theater des Schauspiel Essen

Am Freitag, den 14. Juni um 19:30 Uhr zeigt das Schauspiel Essen im Grillo-Theater "Jeeps".

Gerechtigkeit ist machbar in „Jeeps“! In dem Stück von Nora Abdel Maksoud erfährt die Geburtslotterie, also das zufällige Milieu, in das man geboren wird, eine weitere Runde in der Lotterie. Das Erbe aller Bürger*innen wird vom Staat eingezogen und danach fair verlost mit gleichen Chancen für alle.

Zusätzlich zur Vorstellung wird es ein Rahmenprogramm mit Theater-Lotterie und einem Publikumsgespräch mit Beteiligten aus der Inszenierung geben.

Karten und Infos über die Links unten und auf ruhrbuehnen.de

JEEPS - Schauspiel Essen, Copyright Nils Heck

JEEPS

Freitag, 14. Juni, 20:00 Uhr

Schauspiel Essen

von Nora Abdel-Maksoud

Inszenierung: Rafael Sanchez

Spielstätte: Grillo-Theater

Rahmenprogramm mit Theater-Lotterie und einem Publikumsgespräch mit Beteiligten aus der Inszenierung

Die Karten für die Vorstellung kosten 15,00 € auf allen Plätzen. (Webshop: https://theater-essen.eventim-inhouse.de/webshop/webticket/shop?&event=10511&language=de)

Alle Produktionsinfos hier https://www.theater-essen.de/spielplan/2024-06/jeeps/9129/ (hier gibt es auch einen Trailer)

Website Ruhrfestspiele: http://www.theater-essen.de/

RuhrBühnen*Spezial im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

DER KLEINE HORRORLADEN
Das Ding mit der blutrünstigen Pflanze

Little Shop Of Horrors | Musical von Howard Ashman und Alan Menken | Buch und Gesangstexte von Howard Ashman | Musik von Alan Menken | nach dem Film von Roger Corman, Drehbuch von Charles Griffith | Deutsch von Michael Kunze | UA 1982

Eine Pflanze, die spricht, wächst und Hunger hat: Hunger auf Menschenfleisch. Die kommt dem Blumenladenmitarbeiter Seymour gerade recht. Eigentlich sollte das Gewächs das Geschäft von Mr. Mushnik nur vor dem Ruin bewahren; nun scheint sie den schüchternen Botaniker auch in Liebesdingen zu unterstützen. Denn ihre Gier nach menschlichem Blut hilft Seymour, unliebsame Liebeskonkurrenz aus dem Weg zu schaffen. Das Ziel: Kollegin Audrey für sich zu gewinnen. So wundert es nicht, dass ihr sadistischer Freund und Zahnarzt Orin auf mysteriöse Weise verschwindet. Doch die Situation kippt, als die wachsende Pflanze schließlich nach Seymours und Audreys Fleisch verlangt ...

Mit „Der kleine Horrorladen“ kommt ein wahres Kultmusical nach Gelsenkirchen – eine ideale Mischung zwischen Rock und Comedy, die mit eingängigen Songs eine wunderbar skurrile Geschichte um Liebe, Träume und Größenwahn erzählt. Nach dieser Musik zauberte der mehrfach prämierte Komponist Alan Menken auch musikalische Welten für Disney-Größen wie den „Glöckner von Notre-Dame“, „Aladdin“ oder „Arielle“.

DER KLEINE HORRORLADEN

Sonntag, 22. September 2024, 18.00 Uhr

Kleines Haus

Die Karten für die Vorstellung kosten 15 Euro auf allen Plätzen und sind über den Webshop des MiR erhältlich.

Vorverkauf ab 18. Juni 2024 10.00 Uhr