Hier spricht der Chor

Frauenchor / Chór Kobiet | Marta Górnicka

Chortheater
Freitag 01. Juni 2012 | 19.30 Uhr

Flüsternd, schreiend, zischend und lachend stellen sie sich den Leitbildern und Vorstellungen von Weiblichkeit, um die Stimme der Frau wiederzugewinnen. Der Chor mischt alltägliche Redensarten, Werbeslogans und Kochrezepte mit Fragmenten aus „Antigone“, aus Werken Agambens, Barthes‘, Jelineks und Butlers. Uns schlägt der geballte Ärger mehrerer Generationen polnischer Frauen entgegen, die entschlossen und mitreißend zum Aufstand aufrufen.

Der Chor häuft Zitate bis an die Grenze des Erträglichen, legt Sprengladungen unter seine Worte, jagt sie in die Luft oder entschärft sie durch Gelächter. Allen voran Marta Górnicka, die ihre komplexe Partitur selbst dirigiert und mit ihren großartigen Performerinnen eine eindrucksvolle, von wütender Energie getragene Chor- und Choreografiearbeit leistet. „Hier spricht der Chor“ wurde in Polen als herausragendes Theaterereignis gefeiert, zur „Musiktheater-Inszenierung des Jahres 2010“ gekürt und bereits auf mehreren internationalen Festivals präsentiert.

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von