Shiny Toys 2013

Festival für audiovisuelle Experimente
Freitag 30. August 2013, 19.00 Uhr
Samstag 31. August 2013, 19.00 Uhr
Shiny Toys

In spielerischen Experimenten bekommen Alltagsgegenstände neues Leben eingehaucht: Der Bandschleifer wird Antriebsmotor eines Kaleidoskops, der Kontroller einer Spielekonsole wird zur Soundsteuerung und die Überwachungskamera zu einem grobpixeligen Lichtsensor eines Perpetuum Mobile. Klang in Verbindung mit bewegter visueller Kunst stehen wieder im Fokus, wenn SHINY TOYS zum Festival für audiovisuelle Experimente einlädt.

Zwischen Labor und Bühne arbeiten KünstlerInnen an den Schnittstellen analoger und digitaler Technologien. Ihre Erfindungen sind weniger Endprodukte als Werkzeuge der Erkenntnis. Und sie setzten dabei – wie der Name SHINY TOYS schon sagt – auf einen spielerischen Gebrauch, der das Denken in Bewegung bringt. In einer Ausstellung, Konzerten und Performances zeigen internationale KünstlerInnen multimediale Projekte die verblüffen, irritieren und vertraute Seh- und Hörgewohnheiten zur Disposition stellen.

Performance Nicolas Bernier (ca) | VJ Suave (br) | Asynthome (fr/de) | The Erasers (gr) | incite/ | Digger Barnes & Pencil Quincy | Ray Vibration | RaumZeitPiraten | Berzik/Langfeld/Steins | Trans/Human - Nick Kilby (uk) Ausstellung Werner Nekes | Sue Corke & Hagen Betzwieser (uk/de) | Tina Tonagel | Klaske Oenema (nl) | Klaus Urbons | Ralf Schreiber | Hubert Steins | Christian Faubel

Skribble präsentiert Konzerte, DJs und Interaktionen Hauschka | Valance Drakes (uk) | Generate (nl) | Lichtgestalten |Tofuland | Vomit Heat | einar.zuviel | Frau Keludowig | Bohemian Output | Visual Society Worldwide 

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch