Wem gehört die Kunst?

WGDK

Initiative
Wgd K

WIESO WERDEN MEINE ANTRÄGE IMMER ABGELEHNT?

WIE VIELE FÖRDERANTRÄGE KANN EIN MENSCH IN SEINEM LEBEN SCHREIBEN?

WARUM KÖNNEN WIR AUCH NACH 10 JAHREN DIE HEIZKOSTEN FÜR UNSER ATELIER IMMER NOCH NICHT REGELMÄSSIG BEZAHLEN?

WAS HAT KREATIVWIRTSCHAFT EIGENTLICH MIT KUNST ZU TUN?

Wem gehört die Kunst? (WgdK) ist eine Initiative, die aus gemeinsamen Ideen des Netzwerk X, dem Ringlokschuppen Ruhr und Urbane Künste Ruhr entstanden ist.

Unser Ziel ist die nachhaltige Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen von Künstler*innen. Dazu befinden wir uns derzeit in der Entwicklung eines alternativen Fördermodells, der Kunst-Kontext-Förderung.

Hierbei sollen nicht nur Künstler*innen selbst die Entscheidungsträger*innen über die zu vergebenden Fördermittel werden, sondern auch Strukturen (Lebens- und Arbeitsräume in Kunst-Kontexten) unterstützt und geschaffen werden, die freie Kunst ermöglichen und befördern - auch jenseits einer Markt- und Kreativwirtschaftslogik. 

Du bist herzlich eingeladen mitzumachen! Schreib uns an, greif zum Hörer oder komm einfach zum nächsten Termin:

WWW. WEMGEHOERTDIEKUNST.DE

info@wemgehoertdiekunst.de

Ansprechpartner: Stefan Gassner| Tel: 0208-99316-79 

Eine Koproduktion von

Gefördert durch