Wie sieht die diversifizierte Gesellschaft der Zukunft aus?

Vortrag / Podiumsdiskussion

Silent University
Freitag 18. Mai 2018, 17.30 Uhr
Silent University Ruhr, Copyright Robin Junicke

Die politische Debatte darum, ob Deutschland ein Einwanderungsland sei oder nicht, ist nach über dreißig Jahren vorbei. An ihrem Ende stehen ganz neue Fragen und Diskussionen.

Wer soll als Mitglied dieser „neuen Gesellschaft“ in Deutschland zählen? Wie kann die kommende Gesellschaft durch die Beteiligung vieler zum Wohle aller regiert und verwaltet werden? Wie lassen sich die Erwartungen, Hoffnungen und Träume von zugezogenen Migrant*innen für die gesamte Gesellschaft produktiv machen? Wie können wir gemeinschaftlich die dynamischen sozialen Veränderungen, die sich durch Multikulturalität und Mehrsprachigkeit ergeben, meistern? Wie kommen wir aus dem Nebeneinander der Kulturen in einen stetigen Austausch und ein gesamtgesellschaftliches Miteinander?

Die Veranstaltung beginnt mit einem 20-minütigen Impulsvortrag von Justin Fonkeu und öffnet sich dann für eine gemeinsame Diskussion.

Podiumsgäste sind: 

Ulrich Ernst - Dezernent für Bildung, Soziales, Jugend, Gesundheit, Sport und Kultur der Stadt Mülheim an der Ruhr 

Ahmet Öğüt - freischaffender Künstler / Gründer Silent University

Prof. Dr. Andreas Jacob - Rektor der Folkwang Universität der Künste / Gründungsmitglied Intenz e.V.

Wafaa Almonyer – Silent University Ruhr

Justin Fonkeu - Stadtverordneter

Bridget Fonkeu – Silent University Ruhr

Moderation: Niklas Tijedra  

Eintritt frei

Ort dezentrale | Leineweberstraße 15-17 | 45498 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch