Illegale Waldbrände im Amazonasgebiet

Vortrag & Diskussion mit Ana Rosa de Limas

Silent University
Freitag 15. November 2019 | 17.30 Uhr
Ana Rosa De Lima

Seit mehreren Wochen beschäftigen sich die Medien verstärkt mit Waldbränden und ihren Folgen im Amazonasgebiet. Illegale Walbrände in Südamerika scheinen den Erhalt der Wälder, Ökosysteme und Kulturen immer schneller zu gefährden.

Die Aktivistin Ana Rosa de Limas (Water Science, BA) stellt in Ihrem Vortrag ihre Initiative zur sozialökologischen Erhaltung des Regenwalds in Pará im Nordwest Brasiliens vor. Sie berichtet wie die illegale Brandrodung der Lebensraum für die dortige Bevölkerung, Tier- und Pflanzenwelt täglich immer mehr zerstört, und zeigt mögliche Lösungen dazu auf. Darüber hinaus erklärt sie die aktuellen politischen Entwicklungen in Brasilien, und versucht ein mögliches Zukunftsszenario des Regenwaldes zu erläutern.

Eintritt frei

Ort dezentrale | Leineweberstraße 15-17 | 45468 Mülheim an der Ruhr