Odyssee: Musik der Metropolen

WDR Cosmo

Festival
19. Juli - 2. August

Info umsonst und draußen

Niña Dioz, Copyright Sofimak

Global Pop, unverwechselbare Beats, ambitionierte Bands: auch im 21. Jahr der erfolgreichen Festivalgeschichte tourt die Odyssee zwölf Mal durchs Ruhrgebiet und sorgt mit ihren Open Air Konzerten für unverwechselbaren Sommer-Sound.

KONZERTE AM RINGLOKSCHUPPEN

Die energiegeladene Berliner Band Footprint Project wird erstmalig gemeinsam mit Niña Dioz, der ersten offen lesbischen Rapperin Mexikos auf der Bühne stehen! Vorher treffen die Einzelkämpferin mit der sanften Musik und den scharfen Texten und die Berliner Powerband in einem Kölner Probenraum zusammen, um den ungehemmten Crossover von HipHop, Afrobeat, Jazz und Funk zu einem rasanten neuen Sound zu mixen.

Als kraftvolle Frontfrau mit Kampfgeist begeistert auch Morgane Ji. Die erstaunliche kreolische Sängerin erzeugt mit unverwechselbarer Stimmtechnik absolute Sogwirkung, unterstützt von technoiden wie hypnotischen Beats ihrer dreiköpfigen Band.

Rosa Neon, der Newcomer aus Brasilien, punktet ebenfalls mit zwei starken Sängerinnen. Genussvoll und intensiv feiert das Quintett jeden Auftritt; sinnlich-lässiger Latino-Sound mit  psychedelischen Sprenkeln euphorisiert bisher jedes Publikum.

Footprint Project meets Niña Dioz
Odyssee: Musik der Metropolen
Konzert | 19. Juli 2019
Rosa Neon
Odyssee: Musik der Metropolen
Konzert | 26. Juli 2019
Morgane Ji
Odyssee: Musik der Metropolen
Konzert | 02. Aug. 2019

Eintritt frei

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr