Partizipatorische Raumplanung für ausgegrenzte Stadtteile: In Eppinghhofen glücklich miteinander leben

Vortrag & Podiumsdiskussion: Omar Mohamad / Bridget Fonkeu

Silent University
Samstag 15. Dezember 2018, 17.30 Uhr
Silent University, Copyright Robin Junicke

Dieser Vortrag präsentiert die Forschungsergebnisse einer ethnographischen Studie basierend auf der Annahme, dass Städte ihre soziale Entwicklung reflektieren. Damit die Einwohner einer Stadt glücklich miteinander leben können, bedarf es einer sorgfältigen Stadtplanung, die die öffentlichen und privaten Interessen aller Bewohner mit einschließt. Um die Bedürfnisse der Einwohner, die in den benachteiligten Stadtgebieten wie Eppinghofen leben verstehen zu können, haben wir einen Fragebogen ausgearbeitet um den Bewohner ihre Meinung zu entlocken. Die Ergebnisse unserer Umfrage werden am 15. Dezember wie folgt vorgestellt:

// Präsentation der Ergebnisse mit Videoausschnitten der Interviewpartner

// Eine Podiumsdiskussion mit 3 Teilnehmnern und Felix Blasch, Leiter des Amtes für Stadtplanung, Bauaufsicht und Stadtentwicklung der Stadt Mülheim an der Ruhr

// Offene Diskussionsrunde mit den Podiumsgästen und dem Publikum

Eintritt frei

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr