Unity in diversity is that possible? Einheit in Vielfalt ist das möglich?

Diskussion und Live-Stream
Samstag 17. Oktober 2020 | 17.00 Uhr

Offenbar ist das Verhältnis zwischen Migranten und der Aufnahmegesellschaft in Deutschland ein Verhältnis der Vielfalt. Die SUR möchte zeigen, dass es möglich ist, Harmonie und Einheit zwischen diesen ungleichen Individuen oder Gruppen zu erreichen. "Einheit ohne Uniformität und Vielfalt ohne Fragmentierung". Die SUR verlagert den Schwerpunkt von einer Einheit, die auf bloßer Toleranz physischer, kultureller, sprachlicher, sozialer, religiöser, politischer, ideologischer und/oder psychologischer Unterschiede beruht, hin zu einer komplexeren Einheit, die auf dem Verständnis beruht, dass Differenz die menschlichen Interaktionen bereichert. Unsere Strategie der Einheit in Vielfalt wird durch eine Diskussionsrunde mit vier Referenten aus Deutschland, Pakistan, Ägypten und dem Kongo vorgestellt, in der diese Personen ihre Erfahrungen mit Teilnehmern aus der Gemeinschaft teilen werden. Diese von einem Moderator moderierte Veranstaltung wird die Vorteile einer großen Einheit mit einer großen Vielfalt aufzeigen.

Participants

Teilnehmer*innen:

Abdurahman Mahmoud, Sandra Schramm, Falak Chattha, Oliver Filz

Moderation: Dr. Bridget Ngencho Fonkeu

Eintritt frei

Ort vierzentrale | Leineweberstraße 15-17 | 45468 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch