Deutschland. Schön. Reden.

Miedya Mahmod

Lesung / Diskussion / Symposium
Sonntag 15. November 2020 | 18.00 Uhr vorerst abgesagt.
Miedya Mahmod, Copyright Björn Stork

Unterhaltung – mit Haltung. Poetry trifft Talk! Die Poetry Slammerin Miedya Mahmod lädt in dem neuen Format in die vier.zentrale ein. Zu Gast in der ersten Ausgabe sind: Musikerin und Slam Poetin Aylin Celik und Autor und Slam Poet Temye Tesfu.

Aylin Celik (23) ist Slam Poetin und Musikerin aus Düsseldorf. Bereits während der Schulzeit begann sie das Touren auf deutschsprachigen Bühnen im Bereich Slam und Musik, qualifizierte sich für die Deutschsprachigen Meisterschaften im Bereich Slam Poetry und stand zweimal im Halbfinale der deutschsprachigen U20 Meisterschaften.

Sie schreibt gesellschaftskritische, gefühlvolle und ironische Lyrik. 2017 erschien ihre erste Textpublikation in der Anthologie Tintenfrische III. Wenn Sie nicht mit ihrer Poesie auf der Bühne steht, dann mit ihren Liedern. Ihre Musik bezeichnet sie als dynamisch, soulig und bewegt sich zwischen Genres wie Alternative/Indie, R'n'B und Soul. Im Januar diesen Jahres brachte sie ihre erste EP Avoid raus und tourte mit ihr schon als Vorband von Jason Bartsch durch Deutschland.

ተመስገን ተስፉ (Temye Tesfu) schreibt Gedichte für Bühne und Papier. Auftritte im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus; mal vor vier, mal vor 4000 Leuten. Kuratiert und moderiert Veranstaltungsreihen in Potsdam, Berlin und Leipzig; leitet Werkstätten für kreatives Schreiben und Textperformance; initiierte 2017 die post-deutsche Lesebühne parallelgesellschaft. Lebt und arbeitet.

Eintritt frei

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch