Theater der Gemeinschaft: Die Neue Afrikanische Diaspora auf der Bühne

Theaterprojekt
Sonntag 29. Mai 2022, 15.00 Uhr
Sonntag 26. Juni 2022, 15.00 Uhr
Sonntag 10. Juli 2022, 15.00 Uhr
Sonntag 31. Juli 2022, 15.00 Uhr
Sonntag 14. August 2022, 14.00 Uhr
Sonntag 28. August 2022, 14.00 Uhr
Sonntag 11. September 2022, 15.00 Uhr

Info: ab dem 24. April 2022 jeden zweiten und letzten Sonntag im Monat | 15.00 bis 17.00 Uhr | Sprachen: FR, ENG, DE, PIDGIN

Theater ist dazu in der Lage, zu unterhalten, das Bewusstsein für gesellschaftliche Schieflagen zu schärfen und dazu anzuregen, das eigene Verhalten zu überdenken. Wir wollen ein kommunales Theaterstück entwickeln und auf die Bühne bringen, basierend auf der Prämisse, die die Silent University Ruhr verfolgt: dass das Theater der Gemeinschaft die aktuellen sozialen und politischen Bedingungen in den Communities der Neuen Afrikanischen Diaspora thematisieren kann. Die gemeinschaftliche Entwicklung eines Bühnenstücks soll als wirkungsvolles Instrument eingesetzt werden, um soziale Streitpunkte offen darzulegen und zu diskutieren. Durch Einbeziehung der Community und verschiedene Ansätze der Betrachtung – ökologisch, kulturell, politisch, sozioökonomisch – wird das Publikum einbezogen und kann leicht einen Bezug zu sich selbst und der eigenen Situation herstellen. Die Silent University Ruhr möchte damit das Interesse für Theater als Mittel wecken, um eigene Standpunkte zu vertreten, für diese zu sensibilisieren und sich darauf aufbauend zusammenzuschließen, um Veränderungen zu bewirken.

Regie: Edith Voges Nana Tchuinang

Whats App Image 2022 03 14 at 13 29 44

Ort vierzentrale | Leineweberstraße 15-17 | 45468 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch