Ghost Trio B

CocoonDance Company

Tanz / Performance
Freitag 19. Januar 2018, 20.00 Uhr | Deutschlandpremiere
Samstag 20. Januar 2018, 20.00 Uhr | Nachgespräch (DE/EN)

corps multiples

Bist Du da, auch wenn ich Dich nicht sehe? Nicht höre? Nicht spüre? Die neue Performance der CocoonDance Company um die Choreografin Rafaële Giovanola spielt auf raffinierte Weise mit der Wahrnehmung der Zuschauer*innen, mit den Dimensionen von Raum, Zeit und Klang. Die An- und Abwesenheit der Handelnden scheint immer gleichzeitig möglich. Die entstehenden Leerstellen und Zwischenwelten sind die Räume der Gespenster…

Inspiriert von Beethovens Klaviertrio D-Dur, dem sogenannten Geistertrio, und Samuel Becketts Fernsehspiel Ghost Trio nähern sich sechs Tänzer*innen dem unvermittelt Erscheinenden, dem nur schemenhaft Sichtbaren und Rätselhaft-Fremden an. Willkommen in der Welt des Übersinnlichen!

Pressestimme

„… die Company, die seit Jahren zum Besten gehört, was das Land NRW im Tanz zu bieten hat.“ Klaus Dilger, tanzwebkoeln

"Schöner und eindrucksvoller kann Tanztheater kaum sein." Westfälische Rundschau

Besetzung

Von und mit: Fa-Hsuan Chen, Álvaro Esteban, András Déri, Martina De Dominicis, Werner Nigg, Susanne Schneider 

Choreografie: Rafaële Giovanola
Musik: Franco Mento
Musikalische Beratung: Jörg Ritzenhoff
Raum und Lichtgestaltung: Boris Kahnert
Kostüme: Annika Ley
Choreografische Assistenz: Leonardo Rodrigues
Outside eye: Roberto Fratini Serafide
Dramaturgie: Rainald Endraß

Eintritt Vvk 12 € / erm. 6 € | Ak 15 € / erm. 8 € / Gruppe 5 €

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch