ELSE JOCHEM. DIE FRAU MIT DER SEIFENKISTE

vorschlag:hammer

Performance / Theater / Tanz
Freitag 08. Mai 2020 | 20.00 Uhr Premiere
Samstag 09. Mai 2020 | 20.00 Uhr

Else Jochem: „…denn die Masse wird nicht rebellisch, die duckt sich!“

Im November 1934 gelang der Gestapo in Oberhausen und Mülheim ein schwerer Schlag gegen die kommunistische und sozialdemokratische Widerstandsbewegung. Zahlreiche Antifaschist*innen wurden festgenommen, auch Heinrich Jochem, Gewerkschafter, SPD-Politiker und Bergarbeiter. Seine Frau Else wurde nicht verhaftet. Sie übernahm den mobilen Seifenverkauf ihres Mannes, der zur perfekten Gelegenheit wurde, den antifaschistischen Widerstand fortzusetzen. vorschlag:hammer inszenieren diese wahre Geschichte als epische Erzählung und Parabel für die Gegenwart.

Eintritt 15 € / erm. 8 € / Gruppe 6 €

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr