Atara

Reut Shemesh

Tanz
Sonntag 01. März 2020 | 18.00 Uhr

Info + Physical Introduction ab 17.30 Uhr | + Interaktives Kinderprogramm parallel zur Vorstellung

Atara, Copyright Ronni Shendar

EINGELADEN ZUR TANZPLATTFORM 2020

Die gefeierte Nachwuchschoreografin Reut Shemesh nimmt Weiblichkeit, Familie und Eigenständigkeit zwischen jüdisch-orthodoxen Glauben und säkularen Werten jenseits von Klischees in den Blick. Es entsteht ein oszillierender Dialog unterschiedlicher Weltanschauungen, der Klischees, Vorurteile und die eigene Lebensweise irritiert. Ein zutiefst anrührender Abend über die Anteile ungelebten Lebens, die sich aufgrund der Grenzen unserer sozialen Eingelassenheit nie erfüllen konnten.

+ Physical Introduction

Physical Introduction ist ein Einführungsformat zu einer Tanzvorstellung, welches nicht über Worte, sondern über Bewegung funktioniert. Dadurch sollen die Teilnehmer*innen die Bewegungen auf der Bühne nicht nur betrachten, sondern nachempfinden können, um die Trennung zwischen der Bühne und dem Publikum kleiner werden zu lassen.

Die Physical Introduction richtet sich an alle Interessierten, unabhängig vom Alter und ob mit und ohne Vorerfahrung im Tanz, die neugierig sind, eine spezifische Bewegungsqualität oder choreographische Idee aus der Tanzperformance zu erleben und sich Tanz nicht nur über das Betrachten zu nähern. Für die Teilnahme an der Physical Introduction unter der Leitung von Susanne Schneider ist keine vorherige Anmeldung notwendig. Nach der Einführung gibt es genug Zeit, um entspannt zur Vorstellung zu wechseln.

Die Physical Introduction wurde von dem Studiengang Master of Contemporary Dance Education der HfMDK Frankfurt konzipiert und entwickelt.

+ Interkatives Kinderprogramm

Während die Eltern in die Vorstellung gehen, spielen wir gemeinsam und finden heraus, was Theater alles sein kann. Komm vorbei, denn hier zählt: Entdecken, Probieren, Neues lernen, Spaß haben.

Jede*r darf das tun was jede*r will. Und lernen was jede*r will. Und sich so kleiden wie jede*r will. Und was ist das hier eigentlich immer für ein Sternchen*?! Was will ich und was wollen wir? Jetzt, gerade, hier? Lasst es uns herausfinden!

Pressestimmen

Im steten Wechsel zwischen folkloristischer Wucht und leichtem, sittsam-mädchenhaften Hüpfen [erzählen] die Bewegungen von Sehnsüchten und Leidenschaften, zugleich von großer Selbstbeherrschung.“ tanz.

Besetzung:

Konzept, Choreografie: Reut Shemesh; Kreation & Performance: Hella Immler, Tsipora Nir, Florian Patschovsky; Komposition & Sounddesign: Simon Bauer; Videoart, Bühnenbild, Lichtdesign: Ronni Shendar; Produktion: Sabina Stücker.

Eintritt 15 € / erm. 8 € / Gruppe 6 €

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch