Die gelebte Mehrsprachigkeit in Deutschland

Vortrag & Diskusison

Silent University
Freitag 27. September 2019 | 17.30 Uhr
Silent University, Copyright Robin Junicke

In einer zunehmend globalisierten Gesellschaft, ist Mehrsprachigkeit eine wichtige Ressource. Unverzichtbar für unsere Arbeit in der Silent University, starten wir nach der Sommerpause mit einer Vortragsreihe die sich der Bedeutung von Mehrsprachigkeit widmet.

Aufgrund der Vielschichtigkeit dieses Themas wird es am 29.9 zwei kurze Vorträge mit anschließender Diskussion geben. Zu Beginn zeigt Niklas Tijé-Dra (Sprachwissenschaftler/Silent University) mit seinem Impulsvortrag „Sprachliche Vielfalt und Übersetzung als kulturelle Praxis“ wie facettenreich gelebte Mehrsprachigkeit in Deutschland funktioniert.

Der zweite Vortrag von Bridget Fonkeu (Linguistin/Silent University) befasst sich mit Eigenheiten der gelebten Mehrsprachigkeit in Deutschland, und konzentriert sich auf „code switchings“ und „language borrowings“ im Englisch-Deutschen Kontext.

Nach den jeweils 15-minütigen Impulsvorträgen öffnet sich die Veranstaltung für eine gemeinsame Diskussion.

Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch mit arabischer Übersetzung. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit einer kostenlosen Kinderbetreuung.

Eintritt frei

Ort dezentrale | Leineweberstraße 15-17 | 45468 Mülheim an der Ruhr

Gefördert durch