Bodies'n'Space (AT)

Amirhossein Mashaherifard

Performance / Theater
Freitag 29. März 2019, 20.00 Uhr | Premiere
Samstag 30. März 2019, 20.00 Uhr

Eine der bemerkenswertesten Episoden der Truck Tracks Ruhr, die von Rimini Protokoll 2016 in Zusammenarbeit mit dem Ringlokschuppen Ruhr und Urbane Künste Ruhr auf die Reise geschickt wurden, stammt von Amirhossein Mashaherifard. Er verschränkte auf vielschichtige Weise den realen Ort des Straßenstrichs zwischen Mülheim und Duisburg, mit dem Mord an Prostituierten in Teheran.

Amirhossein Masherifard ist ein junger Künstler aus dem Iran, der dort an der renommierten Soore Universität studierte. In den vergangenen Jahren war Mitglied des Studiengangs der Szenischen Forschung an der Ruhr Universität Bochum. 2019 entsteht seine interdisziplinäre Abschlussarbeit als Koproduktion mit dem Ringlokschuppen Ruhr.

Eintritt Vvk 12 € / erm. 6 € | Ak 15 € / erm. 8 € / Gruppe 5 €

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Gefördert durch