COLONIA DIGITAL: The Empire Feeds Back

andcompany&Co.

Theater / Performance
Samstag 03. Februar 2018, 20.00 Uhr

Info Sprache DE/EN | Übersetzung EN

Colonia Digital, Copyright Jan Brokof

Big Data-Double Feature

Smart Doubles
Anna Kpok
Lesung / Diskussion / Symposium | 03. Feb. 2018
COLONIA DIGITAL: The Empire Feeds Back
andcompany&Co. | Geister und Ursprünge des Internets
Theater / Performance | 03. Feb. 2018

Das Internet ist kaputt. Es hat sich als Medium des Verschwindens par excellence erwiesen. Das nächste, was verschwinden wird, ist der Begriff „Internet“. andcompany&Co. ist vor den manischen Maschinen in die Wüste geflohen in die Ruine eines stillgelegten Datencenters. Versteckt zwischen toten Daten versucht das Berliner Kollektiv, eine Verbindung herzustellen zu einer verschwundenen Vergangenheit. In Erinnerung an die vergessenen sozialistischen Ursprünge des Internets haben sie den Control-Room nachgebaut, den Allende kurz vor Pinochets Putsch einrichten ließ: jene „Kommunistenmaschine“, welche die gesamte Wirtschaft in Echtzeit steuern sollte. In den Echokammern des stillgelegten Internets geistern Stimmen herum aus einer Zeit, bevor das Netz von einer Armee von Trollen erobert und von Social Bots beherrscht wurde: „At last, el pueblo!“

Pressestimme

"Ausdrucksstarkes Bühnenbild [...] gedankendichte Performance [...] Kann es im großen Freiraum des Netzes überhaupt Kontrolle geben? Ist kontrollieren dasselbe wie beherrschen? Ist unser Kopf die einzige Mitte? Und was nützt alle digitale Kommunikation, wenn die analoge Welt so unberührt ungerecht bleibt wie je?" Berliner Zeitung

Besetzung

Von & mit: Alexander Karschnia, Nicola Nord, Sascha Sulimma&Co. Konzept & Regie: andcompany&Co.

Text: Alexander Karschnia&Co.
Bühne: Jan Brokof&Co.
Video: Kathrin Krottenthaler
Kostüme & Mitarbeit Bühne: Franziska Sauer&Co.
Lichtdesign: Sebastian Zamponi
Ton: Mareike Trillhaas
Regieassistenz: Verena Rebekka Katz
Technische Leitung: Holger Müller, Marc Zeuske
Company Management: Monica Ferrari
Übersetzung ins Englische: Fiona Mizani
Übertitel: Lisa Wegener

Eintritt Vvk 12 € / erm. 6 € | Ak 15 € / erm. 8 € / Gruppe 5 €

Ort Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | 45479 Mülheim an der Ruhr

Eine Koproduktion von

Gefördert durch